Dieser Beitrag wächst stetig!
Über die Links kannst du schnell
zu einzelnen Themen navigieren.

…aber ist sie das wirklich?

Einleitung

  1. Familie ist bunt! (interaktives PDF)
  2. Family Memo (Spiel)
  3. Vielfalt in Bilderbüchern
  4. Prince & Knight
  5. IDAHOBIT 2021

Einleitung

Für einen Kuss ins Gesicht getreten

Die Zahl der Straftaten gegen Schwule, Lesben und Transpersonen steigt stark an – vor allem in Berlin.

welt.de, 06.02.2020, ↪zum Artikel

Ungarn schränkt Rechte von Homosexuellen weiter ein

Seit Mittwoch sind Homosexuelle in Ungarn vom Recht auf Adoption ausgeschlossen. „Die Mutter ist eine Frau, der Vater ist ein Mann“, heißt es in einem Beschluss der Regierungsmehrheit, der heute in Kraft tritt. Schon seit Jahren sorgt Viktor Orbáns Regierung mit einer homo- und transgenderfeindlichen Politik für Aufsehen“

mdr aktuell, 17. Dezember 2020, ↪zum Artikel

Sollen Eltern Schulstoff streichen können?

In Spanien fordert die rechtskonservative Partei Vox, dass Eltern ihre Kinder von bestimmten Unterrichtsinhalten, etwa zu Sexualerziehung oder Gleichberechtigung befreien können.

euro|topics 21. Januar 2020, ↪zum Artikel

Was es heißt, in Polen zur LGBTQ-Gemeinde zu gehören

Netzwerke berichten von immer mehr tätlichen Angriffen, von Selbstmorden Verzweifelter und von einer Polizei, die nicht hilft, sondern droht. Doch die Szene wehrt sich.

Süddeutsche Zeitung, 10. Oktober 2020, ↪zum Artikel

Wie Russland gegen den Regenbogen kämpft

Homosexualität ist in Russland verpönt. Nun wettert die konservative Frauenunion gegen Eiscreme – wegen angeblich homosexueller Propaganda.

Der Tagesspiegel, 07. Juli 2020, ↪zum Artikel

QAnon-Anhänger: Impfungen machen homosexuell oder trans

Nachdem ein iranischer Kleriker behauptete, Menschen würden durch die COVID-19-Impfung homosexuell, stimmten führende QAnon-Verschwörungstheoretiker ihm zu. Homosexualität sei „gegen das Leben“, ein sie verursachendes Gen müsse daher rezessiv sein und würde erst durch Impfungen „aktiviert“.

Männer Magazin, 13. Februar 2021, ↪zum Artikel

Das sind nur einige wenige Artikel aus den letzten 13 Monaten. Die unzähligen verletzenden, beleidigenden und diskriminierenden Hasskommentare, die diesbezüglich in den sozialen Medien (oder überhaupt im virtuellen Raum) geäußert wurden, möchte ich an dieser Stelle gar nicht erst aufgreifen.

Ich denke, damit erübrigt sich die Frage, ob das Thema „sexuelle Vielfalt / Diversität“ in den Grundschulunterricht gehört und ob das ganze überhaupt noch „ein Thema“ ist. In diesem Zusammenhang darf (leider) auch die Alternative für Deutschland nicht unerwähnt bleiben:

Eine einseitige Hervorhebung der Homo- und Transsexualität im Unterricht lehnen wir ebenso entschieden ab wie die ideologische Beeinflussung durch das „Gender-Mainstreaming“. Das traditionelle Familienbild darf dadurch nicht zerstört werden. Unsere Kinder dürfen in der Schule nicht zum Spielball der sexuellen Neigungen einer lauten Minderheit werden.

Auszug aus dem Grundsatzprogramm für Deutschland der AfD, Seite 107

Es gibt mit Sicherheit viele und ganz unterschiedliche Ursachen für diese Intoleranz, für diese Ängste und für diesen Hass – eine heißt aber auf jeden Fall: mangelhafte Bildung! Wenn wir in einer bunten, vielfältigen und kreativen Welt leben wollen, müssen wir auch aktiv etwas dafür tun!

love is love
love is love (Quelle: freepik.com)

In diesem stetig wachsenden Beitrag möchte ich dir hierzu Beispiele, Unterrichtsanregungen und Materialien vorstellen, mit denen du deinen Unterricht „bunter“ gestalten kannst.

TIPPEin ganz große Bitte vorweg:
Wenn du das Thema „sexuelle Vielfalt“ ausschließlich in der Sexualerziehung im 3. oder 4. Schuljahr verankerst, ist das (fast) genauso problematisch, wie es gar nicht zu behandeln. Denn dadurch bleibt es, beispielsweise die Homosexualität, etwas Besonderes, das nur in diesem besonderen Rahmen behandelt werden kann – und wird eben nicht normal. Normalität erzielen wir nur, wenn das Thema beiläufig immer wieder eine Rolle spielt. Beispielsweise durch das Aufbrechen typischer „Familien-Stereotype“ in Bilderbüchern oder Schulbuchaufgaben.


1. FAMILIE IST BUNT!

a. INTERAKTIVES LESEN

Rund um das Thema „Familie“ dreht sich auch mein erstes Material:

Familie ist bunt! - Interaktives Lesen
Interaktives Lesen für Klassenstufe 3/4

In diesem interaktiven PDF geht es neben dem Training des sinnentnehmenden Lesens auch um das Kennenlernen verschiedenster Familienformen: Es gibt u.a. den alleinerziehenden Papa Abel, die bunt zusammengewürfelte Patchworkfamilie Jones oder das lesbische Pärchen Anna & Bea…

☞ Download

*mit den wunderschönen Cliparts aus dem Diversity-Paket von ↪petratschool

Drei ergänzende Arbeitsblätter zum PDF

☞ Download

b. FAMILY MEMO

Eine wunderbare Ergänzung zu dem oben vorgestellten PDF ist das Spiel „FAMILY MEMO – Familien Memo“ von dem sozialen Spielunternehmen ↪Leona Games aus Berlin. Einfacher kann man Vielfalt kaum ins Klassenzimmer bzw. die Spielecke bringen!

Da die Memory® Spielregeln (mehr oder weniger) bekannt sind, braucht es keine große Einführung. Auch die Gespräche über die -herrlich inspirierend- illustrierten Familienmodelle ergeben sich ganz von selbst und bieten wunderbare Einblicke in die Fragen und Gedanken der spielenden Kinder.

FAMILY MEMO von ↪LEONA GAMES

Weitere Ideen zum Einsatz des Spiels könnten sein:

  • Einzelne Spielkarten als Schreibanlässe nutzen
  • Zu Spielkarten erzählen: Wer lebt alles in dieser Familie?
  • Eine Spielkarte mit der eigenen Familie gestalten
  • Bunte „Familienpuzzle“ zusammensetzen und vergleichen
  • Familienmitglieder zählen
  • Im Englischunterricht: colors, family, numbers

2. VIELFALT IN BILDERBÜCHERN

a. PRINCE & KNIGHT

Das englischsprachige Bilderbuch „Prince & Knight“ von Daniel Haack und Stevie Lewis (Illustration) ist 2018 im „little bee books“-Verlag erschienen; bisher liegt noch keine deutsche Fassung vor. In Verbindung mit den zauberhaften Bildern ist die unkomplizierte Handlung der Geschichte aber grundsätzlich für alle Kinder gut zu verstehen:

Ein Prinz, der einfach keine passende Braut finden kann, macht sich auf den Weg, um sein Reich vor einem bösartigen Drachen zu beschützen. Mitten im Kampf taucht ein Ritter in glänzender Rüstung auf und eilt dem Prinzen zu Hilfe. Spoiler-Alert: Es ist Liebe auf den ersten Blick und am Ende wird sogar geheiratet!

Prince & Knight – a book by Daniel Haack & Stevie Lewis

Aufgrund der Sprache eignet sich das Bilderbuch ganz wunderbar für den Englischunterricht. Zur Wortschatzentlastung vor dem Vorlesen greife ich auf die folgenden sechs Flashcards -in Verbindung mit den schwarz-weißen Mini-Flashcards für die Hand der Schüler*innen- zurück (s. Download):

  • prince
  • knight
  • dragon
  • fight
  • idea
  • wedding
(Mini-)Flashcards zur Wortschatzentlastung

Für die folgenden drei Spielideen zur Festigung des Wortschatzes benötigen alle Kinder die ausgeschnittenen Mini-Flashcards (Seiten 10/11 im PDF). Die Spiele können im Plenum oder in Zweier-Teams gespielt werden:

  1. SNAP!
    Ein Zweier-Team legt alle 12 Wort- bzw. alle Bildkarten verdeckt auf zwei separate Stapel. Nun ziehen beide Kinder gleichzeitig eine Wort- bzw. eine Bildkarte. Passen Wort und Bild zusammen, wird laut „SNAP!“ gerufen. Wer zuerst richtig gerufen hat, darf die beiden Karten behalten.
  2. TOUCH
    Die Lehrkraft verteilt alle Flashcards (Wörter/Bilder) im Klassenraum. Die Kinder laufen umher und berühren die Karte (Wort oder Bild), die die Lehrkraft ihnen zuruft. Alternativ nutzen die Kinder ihre ausgeschnitten Karten, verteilen diese selbst und rufen sich gegenseitig zu, welche Karten berührt werden sollen.
  3. COWGIRLS & COWBOYS
    Alle 24 Karten eines Zweier-Teams werden gemischt und verdeckt auf zwei Stapel verteilt. Jeder Spieler erhält einen Stapel. Nun stellen sich die beiden Spieler Rücken an Rücken auf, ziehen eine Karte und zählen gemeinsam bis 3. Bei 3 drehen sie sich um und zeigen sich gegenseitig ihre Karten. Wer zuerst das Wort des Gegenübers richtig vorliest/spricht, erhält die Karten.

TIPP TIPP: Am Ende der Unterrichtseinheit kleben die Schüler*innen alle Wortkärtchen auf ein Blatt und heften dieses in ihrem Englisch-Portfolio ab. So wächst langsam der eigene Wortschatz!

☞ Download

b. IDAHOBIT 2021

Am 17. Mai 1990 strich die WHO Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten. In Erinnerung an dieses Ereignis findet jährlich am 17. Mai der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) statt. In diesem Zusammenhang stelle ich euch heute acht meiner absoluten Lieblings-Bilderbücher für mehr Vielfalt im Klassenzimmer vor:

  • König & König (Gerstenberg)
    (Fast) schon ein „Bilderbuchklassiker“ im Rahmen der Bücher zum Thema, der erzählt wie aus zwei Prinzen zwei Könige wurden.

  • Luzie Libero (BELTZ)
    Luzie ist furchtbar eifersüchtig, als ihr Lieblingsonkel Tommy eines Tages mit Günther an seiner Seite auftaucht…

  • Flora und der Honigkuss (Marta Press)
    Prinzessin Flora hat einfach keine Lust einen Frosch zu küssen und einen Prinzen zu finden. Doch dann trifft sie auf jemand ganz besonderen, die flotte Prinzessin Mila.

  • Pink Pinguin (Alibri)
    An einem sonnigen Morgen muss der junge Pinguin Patrick feststellen, dass er über Nacht PINK geworden ist. Am Ende einer abenteuerlichen Reise bis nach Afrika erkennt er schließlich, dass „Anders zu sein“ gar nicht so schlecht ist.

  • Meine Freunde, das Glück und ich (Oetinger)
    Violetta und ihr Hund Struppi leben in einem Stadtviertel, das so bunt und vielfältig ist wie die Wirklichkeit.

  • Julian ist eine Meerjungfrau (Knesebeck)
    Eine unglaublich berührende Geschichte in wenigen Worten. Julian wäre so gern eine Meerjungfrau und hat zum Glück die wohl wunderbarste Oma der Welt…

  • Ein Tag im Leben von Marlon Bundo (riva)
    Ein politisch angehauchtes Bilderbuch, das die Themen Akzeptanz und Gerechtigkeit kindgerecht aufbereitet und sich für Vielfalt, Demokratie und die gleichgeschlechtliche Ehe einsetzt.

  • Zwei Papas für Tango (Thienemann)
    Eine warmherzige Geschichte, die sich tatsächlich so in einem New Yorker Zoo zugetragen hat.

…wird fortgesetzt!