Das „Einmaleins“ ist eines der zentralen Themen im zweiten Schuljahr. Die EinfĂŒhrung der (neuen) Rechenoperation Multiplikation ist allerdings weit mehr als das Auswendiglernen der einzelnen Reihen. In diesem Beitrag stelle ich dir meinen Weg im 2. Schuljahr vor. Eine gute Orientierung hat mir das „Handbuch fĂŒr den Mathematikunterricht. Anregungen zur Unterrichtspraxis. 2. Schuljahr“ von Hendrik Radatz und Wilhelm Schipper (Hannover: Schroedel) geboten.

Fachdidaktische HintergrĂŒnde & Literatur

DarĂŒber hinaus kann ich dir folgende (kostenlose) BeitrĂ€ge zu weiteren fachlichen Auseinandersetzung und inhaltlichen Inspiration ans Herz legen:

  1. PIKAS: OperationsverstÀndnis Multiplikation
    Wie Kinder ein umfassendes OperationsverstĂ€ndnis der Multiplikation entwickeln können, erfĂ€hrst du in diesem Beitrag. Dazu gibt es zahlreiche Praxismaterialien und -anregungen wie beispielsweise eine Einmaleins-Fotokartei, die Malaufgabe des Tages oder das Einmaleins-Trio. Hier findest du eine tabellarische Übersicht zum Inhaltsbereich Multiplikation.
  1. Multiplikation verstehen von MAHIKO
    Wichtige Grundlagen werden ĂŒbersichtlich in Lernvideos zusammengefasst, alle verwendeten Materialien können kostenlos heruntergeladen werden.
  1. EinfĂŒhrung der Multiplikation – eine spannende Lernlandschaft
    Roland Keller und Beatrice Noelle MĂŒller thematisieren in diesem Artikel ganz bewusst die EinfĂŒhrung der Multiplikation, welche einige Wochen des Unterrichts in Anspruch nehmen sollte.
  1. EinfĂŒhrung der Multiplikation
    In diesem lesenswerten Instagrambeitrag vom 25. Januar 2022 von @hendriks_mathewerkstatt geht es um die Schaffung impliziter Vorerfahrungen. Daran anschließend lohnen sich die beiden inspirierenden InstagrambeitrĂ€ge „Stationen fĂŒr die EinfĂŒhrung der Multiplikation im 2. Schuljahr“ (03. Januar 2022) sowie „Stationen zur Erarbeitung des kleinen 1×1 fĂŒr das 2. Schuljahr“ (29. MĂ€rz 2022) von @lernen.mit.methode

Die Unterrichtseinheit

1. Stunde

Einstieg (Stehkreis)
Einmaleins-Handlungen durchfĂŒhren und ein durch Handlungen gestĂŒtztes, anschauliches VerstĂ€ndnis von Multiplikationsaufgaben bzw. vom „mal“-Begriff gewinnen: „Hole 3-mal jeweils 4 BĂŒcher und lege sie in die Mitte. Wie viele BĂŒcher hast du insgesamt geholt? Wie kannst du das herausfinden“; „Klatsche 2-mal jeweils 5-mal in die HĂ€nde. Wie viele Male hast du ingesamt geklatscht?“; Ziehe 6-mal jeweils 3 Muggelsteine aus dem Beutel. Wie viele Muggelsteine hast du insgesamt gezogen? Wie kann du das herausfinden?“

Aufgabenkarten
Aufgabenkarten aus der Arbeitsphase

Arbeitsphase (Gruppenarbeit)

Jedes Kind erhĂ€lt einen Streifen mit einem Handlungsauftrag. Entsprechend des Farbpunktes am rechten Rand finden sich so verschiedene Gruppen zusammen. Die Aufgaben werden gemeinsam in der Gruppe gelöst, dabei gilt es die Ergebnisse auf einem weißen Blatt zu dokumentieren.

Konsolidierung (Sitzkreis)
Exemplarisch werden einzelne HandlungsauftrÀge wiederholt und die Ergebnisse protokolliert, indem passende Plus- und Malaufgaben notiert werden.

2. Stunde

Einstieg (Sitzkreis)

In der Kreismitte liegen ein Eierkarton, mehrere Bananenstauden mit jeweils drei Bananen, ein Kasten mit Wasserflaschen und einige Fotos aus der PIKAS-Fotokartei „Malaufgaben erkennen“ [externer Download]. Die Kinder Ă€ußern sich zu dem Material und stellen den Bezug zur Multiplikation her. Gemeinsam werden die entsprechenden Plus- und Malaufgaben auf Karten festgehalten.

Arbeitsphase (Partnerarbeit)

In Tandems machen sich die Kinder auf die Suche nach Malaufgaben im Klassenzimmer. Dazu erhalten sie ein Arbeitsblatt auf dem passende Bilder gemalt und die Plus- bzw. Malaufgaben notiert werden. Besondere Ergebnisse können -in Absprache mit der Lehrkraft- mit Hilfe eines Tablets fotografisch zur Erweiterung der Kartei festgehalten werden.

Grundrechenarten
Fachbegriffe ordnen in der Konsolidierung

Konsolidierung (Kinositz)

AusgewĂ€hlte SchĂŒlerergebnisse werden im Plenum vorgestellt und die Plus- bzw. Malaufgaben gemeinsam dokumentiert. Anschließend werden die Fachbegriffe der Multiplikation eingefĂŒhrt und mit den anderen Grundrechenarten verknĂŒpft.

☞ Download

3. bis 5. Stunde

Einstieg (Sitzkreis)

Auf einem kleinen Tisch in der Mitte liegen exemplarisch ausgewĂ€hlte Karten aus dem Einmaleins-Trio von PIKAS [externer Download]. Kinder ordnen die Karten und begrĂŒnden ihre Entscheidungen. Anschließend sollen die Kinder die Malaufgabe 4 · 6 mit Muggelsteinen legen. Ausgehend von dieser Aufgabe wird die Bedeutung von Tauschaufgaben im Rahmen der Multiplikation thematisiert.

Arbeitsphase (Partnerarbeit)

An zehn Lernangeboten* werden Malaufgaben erfahrbar gemacht, damit die Kinder ihre Grundvorstellungen zur Multiplikation aufbauen bzw. festigen können. Um Andrang an den Lernangeboten zu vermeiden, erhÀlt jedes Tandem einen Laufzettel mit einer vorgegebenen Ablauffolge:

  • Blatt falten – Löcher prickeln; Aufgaben notieren
  • mit Filzstiften stempeln; Aufgaben notieren
  • WĂŒrfelaugen mit Spiegel verdoppeln; Aufgaben notieren
  • SteckwĂŒrfel fĂŒhlen; Aufgaben erfinden
  • Tauschaufgaben mit Muggelsteinen legen; Aufgaben notieren
  • WendeplĂ€ttchen legen; Aufgaben notieren
  • AB: Malaufgaben mit dem WĂŒrfel
  • PIKAS Einmaleins-Trio spielen
  • Aufgaben hören & notieren (z.B. Töne auf dem Klavier)
  • PIKAS Fotokartei „Malaufgaben erkennen“

Konsolidierung (Kinositz/Sitzkreis)

Am Ende jeder Stunde werden ausgewÀhlte Lernangebote exemplarisch aufgegriffen. Auch Darstellungen, die nicht zusammen passen sollten thematisiert werden [siehe Tipps bei Mahiko, externer Link].

☞ Download

*Die Angebote sind zum Teil in Anlehnung an die beiden eingangs erwĂ€hnten InstagrambeitrĂ€ge „Stationen fĂŒr die EinfĂŒhrung der Multiplikation im 2. Schuljahr“ (03. Januar 2022) sowie „Stationen zur Erarbeitung des kleinen 1×1 fĂŒr das 2. Schuljahr“ (29. MĂ€rz 2022) von @lernen.mit.methode entstanden.

Die Folgestunden

In den Folgestunde haben wir uns ausfĂŒhrlich mit Punktebildern, dem Malwinkel und dem Zahlenstrahl beschĂ€ftigt. Dabei habe ich mich an dem beschriebenen Vorgehen von PIKAS orientiert (siehe erster Link, oben auf dieser Seite). Danach ging es mit der Erarbeitung der Kernaufgaben weiter (analog dem Lernvideo 4 | Multiplikation verstehen) von Mahiko.

Das kleine Einmaleins

Mittlerweile stecken wir inmitten der Erarbeitung der zehn Einmaleinsreihen des kleinen Einmaleins. Die „EinfĂŒhrungsstunden“ sind dabei alle Ă€hnlich aufgebaut:

  • Erarbeitung der Kernaufgaben der entsprechenden Reihe (z.B. mit Schuhpaaren beim Einmaleins mit 2 oder Autos beim Einmaleins mit 4).
  • Ableitung der weiteren Aufgaben ĂŒber verschiedene Strategien wie Verdoppeln, Halbieren, Nachbaraufgaben, Tauschaufgaben… unter Nutzung vielfĂ€ltiger Darstellungen wie dem Punktefeld oder Muggelsteinen.
  • Automatisierendes Üben der Kernaufgaben ĂŒber LernkĂ€rtchen, Aufgaben aus dem Schulbuch und wechselnde Lernangebote.
Einmaleins-Karten mit Kernaufgaben
Aufgabenkarten mit den Kernaufgaben

☞ Download

Kernaufgaben ĂŒben

Anhand verschiedener Lernstationen ĂŒben die Kinder die Kernaufgaben der erarbeiteten Einmaleinsreihen. In meinem Instagrambeitrag vom 07. Juni 2022 findest du weitere Informationen & Bilder:

Einblick in Übungen & Lernkarten
  • Station 1: Kernaufgaben in leichte & schwierige Aufgaben sortieren
  • Station 2: Kernaufgaben mit Malstreifen verknĂŒpfen; Download der Malstreifen und weitere Informationen auf Mahiko.de [externer Link].
  • Station 3: KönigsrĂ€der – Kernaufgaben finden, lösen und mit einer Klammer markieren; Kontrolle auf der RĂŒckseite
  • Station 4: Profi-Aufgaben aus Zahlensternen & interaktiven Coollama-Übungen [externer Link, Werbehinweis]
  • Station 5: In Partnerarbeit gegenseitig Aufgaben stellen
  • Station 6: Diagnosebogen

☞ Download

⼕ Dieser Beitrag wird demnĂ€chst fortgesetzt…